15 Jahre

 Heimatkundlicher Arbeitskreis e.V.

 

 

Vereinsjubiläum 2010

 

 

Der Heimatkundliche Arbeitskreis konnte im Juni 2010 auf sein 15jähriges Bestehen zurückblicken. Im Jubiläumsgottesdienst am 29. August 2010 stand die Predigt dann auch ganz im Zeichen der irdischen und himmlischen Heimat, die es zu erhalten und für nachfolgende Generationen zu bewahren gilt. Begleitet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Weenermoor - Sankt Georgiwold und von der Jugendmusikgruppe Weenermoor.

 

Im Anschluß an den Gottesdienst unternahm der Verein mit seinen Gästen bei noch gutem Wetter eine von unserer Ehrenvorsitzenden Annita Gelder geführten Fahrradtour entlang des Radwanderweges zu historischen Plätzen.

 

Danach lud der Heimatkundliche Arbeitskreis zu einer Jubiläumsfeier ins evangelisch-reformierte Gemeindehaus in Weenermoor ein. Die Vereinsmitglieder und Gäste wurden mittags mit allerlei Leckerem vom Grill sowie zahlreichen selbstgemachten Salaten bewirtet. Am Nachmittag gab es Tee und Kuchen. Für die gespendeten Torten bedankt sich der Arbeitskreis recht herzlich bei der Bäckerei und Konditorei Hilbrands in Bunde.

Damit die gute Stimmung trotz des einsetzenden Dauerregens nicht zu kurz kam, wurden dem Anlaß entsprechend viele heimatkundliche Lieder gesungen. Musikalisch begleitet wurden wir dabei durch Fokko Hertema aus Bunde.

 

Interessierte konnten sich in einer kleinen Ausstellung über die 15jährige Geschichte des Heimatkundlichen Arbeitskreises und seiner vielfältigen Tätigkeiten und Errungenschaften informieren. Für die Breitstellung der Stellwände für die Ausstellung bedankt sich der Verein bei der Stadt Weener (Ems).

 

 

Vereinsmitglieder und Gäste unternahmen
 eine Fahrradtour zu historischen Plätzen

 

Unsere Ehrenvorsitzende Annita Gelder
übernahm die Führung der Gruppe

 

Im Gemeindehaus konnten die Gäste
 die Ausstellung zur Vereinsgeschichte besuchen

 

Eine kleine Zeitreise führte durch
 15 Jahre heimatkundliches Wirken

 

Zahlreiche Fotos und Texte erinnerten
 an kleine und große Projekte wie
 z. B. dem Wiederaufbau des Spritzenhauses

 

Von Anfang an wurde unser Wirken
bei allen Projekten und Vorhaben
 gewissenhaft dokumentiert

 

Kurze Texte vervollständigten die Rückschau
 

 

Auch die erste Bronzetafel bei der
 "Meinders Plaatse" war zu sehen

 

Zum 5jährigen Bestehen des Vereins gab es
 seinerzeit nur neue Werbeblätter

 

Auch die Teilnahme an Festumzügen mit
 historischen Themenwagen wurde dokumentiert

 

Die Besucher konnten sich umfassend informieren

 

Die Ausstellung stieß auf reges Interesse

 

Von links: Wilke Hilbrands und Frau, Wilhelmine Wübbena-Mecima,
 Helga Boerma

 

Von links: Johanne Tierel, Hildegard Hinderks, Alide Ridder,
 Wilke Hilbrands, Johanne Wolring

 

Das Gemeindehaus war gut besucht
 

 

In kleinen Gruppen sprach man über
 15 Jahre Vereinsgeschichte

 

Die Gäste erfuhren viel über die Hintergründe
zu manchen unserer Vorhaben

 

Von links: Fokko Hertema (Weenermoor), Monno Janssen,
 Ludwig Smid

 

Von links: Grete Rademaker, Frieda Alberts,
 Hilde Reinders, Antine Yzer

 

Man hatte sich viel zu erzählen
 

 

In kleinen Gruppen wurden die Projekte
des Heimatkundlichen Arbeitskreises
noch einmal besprochen

 

Zahlreiche Vereinsmitglieder, Angehörige,
Weggefährten und andere Gäste
  nahmen an der Jubiläumsfeier teil

 

Vorsitzender Karlheinz Hinderks begrüßt
 die Mitglieder und Gäste
 

 

Herr Hinderks bedankt sich bei allen
 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern
für ihre Unterstützung

 

Gemeinsam wurden Lieder gesungen



 
Neben bekannten ostfriesischen Liedern
 sangen die Gäste und Vereinsmitglieder
 auch vereinseigene Lieder.

 

Ostfriesentee durfte natürlich nicht fehlen
 

 

Von links: Karl Spekker, Manfred Donker, Günter Leemhuis,
 Ewald Schmidt, Trude Weber

 

Von links: Peter Janssen, Anka Wilken, Erika Janssen

 

 

Fokko Hertema aus Bunde sorgte
 für die musikalische Begleitung
 bei den zahlreichen Liedern

 

Die vielen fleißigen Helferinnen sorgten für
 einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung

 

... und trugen mit vielen selbstgemachten
 Salaten zum Gelingen des Festes bei

 

 

Der Heimatkundliche Arbeitskreis e.V. bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Vereinsjubiläums beigetragen haben.