Ausstellung “Altes Handwerk und Hobbys von heute”

 

 

Zu den erfolgreichsten Unternehmen des Arbeitskreises gehört die Organisation der Ausstellung „Altes Handwerk und Hobbys von heute“, die regelmäßig am letzten Wochenende im Oktober in der Grundschule am Park in Möhlenwarf stattfindet. Seit 1996 veranstaltet der Verein Ausstellungen dieser Art. Wie in jedem Jahr zeigen etwa 60 Aussteller ihre Künste.

 

                                 

Traditionelles Imkerhandwerk

Uhren und andere Holzschnitzkunst

 

Schmuck aus Edelsteinen Häkelarbeiten

 

Als wir diese Ausstellung planten, sollte es eigentlich nur eine Hobbyausstellung werden. Doch der Verein ist ja satzungsgemäß auch der Tradition verpflichtet und so war schon früh klar, daß auch altes Handwerk zu sehen sein sollte. Entsprechend dazu wurden dann auch die Aussteller angeschrieben, so daß fast die Hälfte alte Handwerksberufe zeigten. Unter anderem waren in den letzten Jahren die Böttcherei, Blaufärberei, Reetdachdeckerei, Klumpenschnitzerei, die Klöppelkunst, Kerzenzieherei und vieles mehr zu sehen. Auf dem Schulhof wurden auch Pferdehufe beschlagen.

 

Soweit waren wir aber 1996 noch nicht. Zunächst mußten geeignete Räumlichkeiten gesucht werden. Wir konnten schließlich die gesamte Ausstellung in der Grundschule stattfinden lassen.

 

Die Ausstellungen werden in jedem Jahr vom Bürgermeister der Stadt Weener oder einem seiner Vertreter eröffnet.

 

Anna Fokken und Hobbywinzer Enno Kreuzstich- und Hardangerarbeiten

 

Taschen und Geldbörsen aus alten Getränketüten Arbeiten in Serviettentechnik

 

Diese Idee, altes Handwerk mit neuen Hobbykünsten zu verbinden, war und ist sehr erfolgreich, denn in dieser Mischung gibt es solche Ausstellungen nirgends sonst. Von Jahr zu Jahr können mehr Besucher gezählt werden und auch die Aussteller sind mit ihren Umsätzen und der Betreuung durch den Verein zufrieden. Fast alle melden sich dann gleich wieder für das nächste Jahr an.

 

Natur-Gestecke

Das traditionelle "Kürbiswiegen"

 

Aquarellmalerin Ute Prang, Weener

Aquarellmaler Albert Oorlog, Bunde

 

Auch andere Vereine unterstützen uns durch ihre Hilfe. Die Cafeteria wird alle zwei Jahre von einem anderen örtlichen Verein übernommen. Daneben bieten die Förderkreise der Grundschule und des Kindergartens Tee, Kuchen und Waffeln an. Besonderer Dank gilt auch dem  neuen Hausmeister der Grundschule Möhlenwarf. Ohne diese Hilfe wären die Ausstellungen nicht so erfolgreich geworden.

 

Bastelarbeiten

Holzarbeiten

 

Bilder und Kugeln Schmiedearbeiten

 

Zum 10. Jubiläum der Ausstellung 2006 eröffnete Bürgermeister Freesemann zum letzten Mal die Ausstellung. Zu seiner letzten offiziellen Amtshandlung als Bürgermeister konnten wir auch den Ratsvorsitzenden Peter Teichmann, den neuen Bürgermeister Wilhelm Dreesmann, den stellvertretenden Bürgermeister Karl-Heinz Hinderks und den Ortsvorsteher von Beschotenweg, Herrn Butemann begrüßen. Wie schon im letzten Jahr, war auch diese Handwerks- und Hobbyausstellung war bei recht milden Temperaturen wieder ein voller Erfolg.

Erstmals berichtete ein Kamerateam vom Friesischen Rundfunk von unserer Ausstellung.

 

Altes Polsterhandwerk (Binsenflechten)

Neues Polsterhandwerk

 

Historische Schriftkunst, Kalligraphie Beleuchtete Papierblumen

 

Im Jahr 2007 organisierte Frau Annita Gelder zum letzten Mal die Ausstellung. Sie gab die Leitung nach 11 Jahren an Frau Anna Fokken aus Möhlenwarf ab. Die erste von Frau Fokken  geleitete Ausstellung 2008 knüpfte nahtlos an die bisherige Tradition an, altes Handwerk und neue Hobbykünste zu verbinden.

 

 

 

Die nächste Ausstellung "Altes Handwerk und Hobbys heute"

findet am 29. und 30. Oktober 2016

in der Grundschule Möhlenwarf statt.

 

 
 

Ansprechpartnerin bei Anmeldungen und Fragen zur Ausstellung ist:

 

Anna Fokken

Parkstraße 15

D-26826 Weener-Möhlenwarf

Tel.: 04953-1750

E-Mail:

 

 

 

Im Jahr 2009 zeigten erstmals die "Schlepperfreunde Flachsmeer-Westoverledingen" alte Traktoren und Arbeitsgeräte. Alle restaurierten und instand gesetzten Maschinen waren funktionsfähig und so konnten sich die Besucher ein Bild von der frühen Mechanisierung der Landwirtschaft machen. Zur Ausstellung 2010 führten die Schlepperfreunde eine funktionstüchtige Dreschmaschine vor. Eigens für unsere Veranstaltung wurde im Vorfeld Getreide angebaut. Nach dem Dreschen wurde es noch mit einer riemengetriebenen Mühle zu Mehl verarbeitet.

 

Betriebsbereite Motoren für den Riemenbetrieb
werden vorgeführt
 
Alte Schlepper aus sechs Jahrzehnten
wurden zur Schau gestellt
 
Ein Deutz-Traktor betreibt über einen
Riemen eine Getreidemühle
 
Pflüge und anderes historisches Gerät
vermitteln die Arbeitsweisen in der
Landwirtschaft früherer Zeiten

 

Zur Internetpräsentation der Schlepperfreunde gelangen Sie hier:

www.schlepperfreunde-wol.de

 

Am 25. und 26. Oktober 2014 veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis die Ausstellung zum 18. Mal. Der Vorstand und Ausstellungsleiterin Anna Fokken waren sich einig, daß diese Veranstaltung die bisher beste Ausstellung gewesen war. Es konnten über 2500 Gäste begrüßt werden. Die Schule platzte fast aus allen Nähten. Wie in jedem Jahr spendete der Verein der Grundschule Möhlenwarf einen Teil des Gewinns. Anfang November 2014 wurden der Schulleitung 700 Euro als Spende übergeben. Weitere 300 Euro stellt der Arbeitskreis im Sommer bei der Abschlußfeier der vierten Klasse für Planwagenfahrten zur Verfügung.

 

 

Wenn Sie noch mehr Bilder zu den Ausstellungen "Altes Handwerk und Hobbies heute"
 aus den Jahren 1996 - 2008 sehen möchten, dann klicken Sie bitte
 .