Der Heimatkundliche Arbeitskreis

 

 

Am 27. Juni 1995 wurde der Heimatkundliche Arbeitskreis e. V. offiziell gegründet. Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Leer/Ostfriesland eingetragen. Sitz des Vereins ist Weener-Weenermoor.

 

Zweck des Vereins ist laut Satzung die Förderung von Heimatkunde und Brauchtum im Bereich der Ortschaften Weenermoor, Möhlenwarf, Sankt Georgiwold und Beschotenweg. Der Satzungszweck wird insbesondere durch Restaurierung und Pflege heimatgeschichtlicher Objekte verwirklicht. dabei verfolgt er ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

 

In der recht kurzen Zeitspanne seiner Tätigkeit kann der Verein jedoch auf eine beeindruckende Vielzahl von Errungenschaften zurückblicken, die das Leben in unseren Ortschaften bereichert haben und den Vereinszweck um den Bereich der Tourismusförderung und dem Erhaltung der dörflichen Charakter erweiterten.

 

Hervorgegangen ist der Verein bereits kurz nach der Veröffentlichung der Dorfchronik Weenermoor - Möhlenwarf - Beschotenweg als zunächst eher lockere Gemeinschaft aus dem Arbeitskreis Dorfchronik, der 1993 mit der Schaffung dieses großen Gemeinschaftswerkes (Auflage: 2500 Stück) viele heimatverbundene Menschen zusammengeführt hatte.

 

Frühe Projekte und Vorhaben  - auch bereits unter der Bezeichnung "Heimatkundlicher Arbeitskreis" - waren jedoch zunächst nur Absichtserklärungen, da eine geregelte Finanzierung nicht möglich war. Der Verein, bzw. der Arbeitskreis als solcher, konnte sich aber auf die Mithilfe zahlreicher ehrenamtlicher Helfer verlassen, die sich bereiterklärten, heruntergekommene und überwucherte Objekte und Flächen zu reinigen und zu mähen. Mit der offiziellen Gründung 1995 wird der Heimatkundliche Arbeitskreis als Verein eingetragen. Damit ist die Grundlage für eine organisierte Erhaltung heimatgeschichtlicher Objekte und die Finanzierung von Vorhaben geschaffen.

 

2015 konnte der Verein sein 20jähriges Bestehen feiern. Heute hat der Heimatkundliche Arbeitskreis etwa 300 Mitglieder und ist zum festen Bestandteil im Vereinsleben der Stadt Weener geworden.